Aufnahmeverfahren des Modellflugvereins Frauenfeld

Grundsätzlich

Die Modellfluggruppe Frauenfeld möchte vor allem Personen aufnehmen, die sich mit der Region und dem Platz Frauenfeld identifizieren, aktiv am Vereinsleben teilnehmen und nicht nur seine Infrastruktur ausnützen möchten.

  • Die Modellfluggruppe Frauenfeld nimmt hauptsächlich Interessenten aus ihrer „Region „ auf. Unter dem Begriff „Region“ ist das Einzugsgebiet des Bezirks Frauenfeld + Steckborn zu verstehen. Das erwähnte Gebiet ist nicht abschliessend. Der Vorstand hat die Kompetenz auch mit allfälligen Bewerbern ausserhalb dieses Einzugsgebietes Aufnahme- gespräche zu führen.
  • Ausserhalb dieser „Region“ wohnhafte Bewerber haben schriftlich zu begründen, warum sie einen Beitritt zur Modellfluggruppe Frauenfeld wünschen, obwohl in ihrer Nähe z.b. eine weitere Modellfluggruppe besteht.
  • Vor einer definitiven Aufnahme in die MG Frauenfeld absolviert der Bewerber eine einjährige Probezeit

Organisatorisches

Der Bewerber meldet sich persönlich beim Präsidenten der Modellfluggruppe Frauenfeld. Bei diesem Gespräch werden allenfalls die Beweggründe eines Eintrittes besprochen. Gleichzeitig wird er aufgefordert, bis zu seinem Erstflug auf dem Gelände der MG Frauenfeld einen entsprechenden Haftpflichtversicherungsnachweis zu erbringen. Der Interessent erhält eine Einladung zum nächsten Monatshöck, bei dem er sich kurz vorstellt. Gleichzeitig wird ihm eine Kontaktperson der Modellfluggruppe Frauenfeld bekannt gegeben, bei der er sich vor der ersten Platzbenützung melden muss. Sein Profil (Name, Vorname, Adresse, Foto) wird im Klublokal und bei der Info-Wand auf dem Modellflugplatz bekannt gegeben.

Flugbetrieb

  • Vor der ersten Platzbenützung meldet sich der Bewerber bei der Kontaktperson. Auf dem Modellflugplatz erfolgt zuerst eine „Einweisung“ (Benutzung Frequenztafel – Erklärung des Flugplatzreglements – Parkvorschriften etc).
  • Vor dem Erstflug wird das Modell einer technischen Kontrolle unterzogen.
  • Das Fliegen erfolgt anfänglich nur im Beisein der Kontaktperson oder eines Aktivmitglieds der Modellfluggruppe Frauenfeld. Dieses Mitglied ist auch verantwortlich, dass die geltenden Vorschriften eingehalten werden. Sobald davon ausgegangen werden kann, dass der Bewerber die fliegerischen und charakterlichen Fähigkeiten besitzt ohne Unterstützung des Betreuers das Modellfluggelände zu benützen absolviert er bei einem Vorstandsmitglied einen Checkflug.
  • Nach bestandenem Checkflug darf er den Modellflugplatz selbständig benützen.
  • Bestehen nach dem Kontrollflug immer noch Zweifel an den Fähigkeiten des Piloten darf er den Platz weiterhin nur in Begleitung eines Mitglieds benutzen.

Mitgliedschaft

  • Nach bestandenem Checkflug kann der Vorstand der Modellfluggruppe Frauenfeld den Anwärter im Status eines „Provisorischen Mitgliedes“ in die MG Frauenfeld aufnehmen.
  • Von diesem Zeitpunkt an bis zu einer allfälligen Aufnahme durch die GV wird eine entsprechende Platzbenützungsgebühr (ab Eintrittsmonat) in Rechnung gestellt.

Mit freundlichen Grüssen
Modellfluggruppe Frauenfeld
Präsident

Bruno Altherr

Immer noch Interessiert? Bitte kontaktiere unseren Präsidenten.

Comments are closed.